PsychoBuch.org

Rezension

Es ist unmöglich, nicht zu kommunizieren. Was den einschlägigen Wissenschaften bereits zur Genüge bekannt ist, erscheint dem Laien seltsam; doch selbst bei geschlossenem Mund verrät die Körpersprache wesentlich mehr über die eigenen Gedanken, als einem manchmal lieb ist. Im Alltag haben wir mitunter eine vage Ahnung davon, wie das Gegenüber gerade zu uns steht oder sich allgemein fühlt, sofern es nicht gewillt ist, uns dies verbal mitzuteilen. Doch mit ein wenig Übung und dem Wissen, auf welche körperlichen Signale man achtgeben muss, offenbaren sich im Nu völlig neue Aspekte der Zwischenmenschlichkeit, die man zuvor gänzlich übersehen hat. Nicht umsonst genießt der einstige FBI-Agent Joe Navarro inzwischen längst nicht nur in einschlägigen Fachkreisen einen herausragenden Ruf als Körpersprachexperte. Jahrzehntelang hat er aus beruflichem wie persönlichem Interesse nonverbale menschliche Kommunikation studiert und sich diesbezüglich ein Wissen erworben, das seinesgleichen sucht. In anschaulichen Lektionen, in denen auch zahlreiche Bilder als Musterbeispiele fungieren, erklärt er ausführlich, auf welche Signale man bei bestimmten Körperabschnitten sein Augenmerk richten muss, und unterstützt seine Ausführungen immer wieder mit Erlebnissen seiner beruflichen Laufbahn. In seiner Sparte ist „Menschen lesen“ eines der informativsten Bücher, die man sich zu Gemüte führen kann. Grundsätzlich ist es für jeden geeignet, der soziale Interaktionen – sei es in Privatleben oder Beruf – besser verstehen und womöglich auch seine eigene Körpersprache verbessern will. Jedoch muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass man nur durchs Lesen allein und ohne die vorgestellten Tipps bewusst umzusetzen kein Experte der Körpersprache werden wird, da hier vor allem die Anwendung des Beschriebenen einen wesentlicher Faktor darstellt. Hier kann das Buch angesehen und erworben werden: 
PsychoBuch.org
Es ist unmöglich, nicht zu kommunizieren. Was den einschlägigen Wissenschaften bereits zur Genüge bekannt ist, erscheint dem Laien seltsam; doch selbst bei geschlossenem Mund verrät die Körpersprache wesentlich mehr über die eigenen Gedanken, als einem manchmal lieb ist. Im Alltag haben wir mitunter eine vage Ahnung davon, wie das Gegenüber gerade zu uns steht oder sich allgemein fühlt, sofern es nicht gewillt ist, uns dies verbal mitzuteilen. Doch mit ein wenig Übung und dem Wissen, auf welche körperlichen Signale man achtgeben muss, offenbaren sich im Nu völlig neue Aspekte der Zwischenmenschlichkeit, die man zuvor gänzlich übersehen hat. Nicht umsonst genießt der einstige FBI-Agent Joe Navarro inzwischen längst nicht nur in einschlägigen Fachkreisen einen herausragenden Ruf als Körpersprachexperte. Jahrzehntelang hat er aus beruflichem wie persönlichem Interesse nonverbale menschliche Kommunikation studiert und sich diesbezüglich ein Wissen erworben, das seinesgleichen sucht. In anschaulichen Lektionen, in denen auch zahlreiche Bilder als Musterbeispiele fungieren, erklärt er ausführlich, auf welche Signale man bei bestimmten Körperabschnitten sein Augenmerk richten muss, und unterstützt seine Ausführungen immer wieder mit Erlebnissen seiner beruflichen Laufbahn. In seiner Sparte ist „Menschen lesen“ eines der informativsten Bücher, die man sich zu Gemüte führen kann. Grundsätzlich ist es für jeden geeignet, der soziale Interaktionen – sei es in Privatleben oder Beruf – besser verstehen und womöglich auch seine eigene Körpersprache verbessern will. Jedoch muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass man nur durchs Lesen allein und ohne die vorgestellten Tipps bewusst umzusetzen kein Experte der Körpersprache werden wird, da hier vor allem die Anwendung des Beschriebenen einen wesentlicher Faktor darstellt.